Grenzgängerbewilligung / Aufenthalterbewilligung

Aufenthalter- und Grenzgängerbewilligung – der „Ausländerausweis“ für Grenzgänger

Wenn Sie in Deutschland wohnen und zum Arbeiten in die Schweiz pendeln, sind Sie ein Grenzgänger, eine Grenzgängerin. Aus Sicht der Schweizer Behörden benötigen Sie dazu eine Grenzgängerbewilligung.

Alternativ kann auch eine befristete Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz erteilt werden (Arbeits- und Wohnort in der Schweiz). Es gibt kurzfristige (bis 12 Monate = L-Ausweis) und langfristige (fünf Jahre = B-Ausweis) Bewilligungen. Nach mindestens 5-jährigem Aufenthalt kann auch eine unbefristete Niederlassungsgenehmigung (C-Ausweis) erteilt werden.

Der „Ausländerausweis“, wie er in der Schweiz oft auch liebevoll genannt wird, wird als Papierdokument ausgestellt und sollte in der Schweiz neben den regulären deutschen Ausweispapieren immer mit sich geführt werden.

Achtung: die Optionen der Krankenversicherung für Grenzgänger unterscheiden sich abhängig von der Grenzgänger- oder Aufenthaltsbewilligung.


Bewilligungsverfahren Grenzgängerbewilligung

Die Grenzgängerbewilligung können Sie direkt selbst beantragen. Welche Behörden für das Bewilligungsverfahren zuständig sind, ist kantonal unterschiedlich, entscheidend ist der Kanton, in dem Ihr zukünftiger Arbeitgeber seinen Sitz hat.

Hier finden Sie eine Übersicht der kantonalen Migrations- und Arbeitsmarktbehörden.


Grenzgängerbewilligung für Drittausländer

Personen anderer als deutscher Nationalität mit Wohnsitz in Deutschland können grundsätzlich ebenfalls eine Grenzgänger- oder Aufenthaltsbewilligung erhalten. EU-Staatsbürger sind gemäß Personenfreizügigkeitsabkommen gleichberechtigt, andere Nationalitäten unter der Voraussetzung, dass ihre Aufenthalts- bzw. Arbeitsberechtigung in Deutschland nicht eingeschränkt ist. Die schweizer Behörden können allerdings Einschränkungen für bestimmte Nationalitäten vorsehen. Genaue Auskünfte im Einzelfall erteilen die kantonalen Ausländerämter bzw. Fremdenpolizeibehörden.


Verlängerung der Grenzgängerbewilligung

Die zuständige kantonale Behörde ermöglicht Ihrem Arbeitgeber, vor Ablauf des bewilligten Zeitraumes ein Verlängerungsgesuch zu stellen. Wird dem zugestimmt, erhält Ihr Arbeitgeber von der kantonalen Fremdenpolizei die verlängerte Bewilligung. Sie können auch selbst eine Verlängerung veranlassen.


Ausnahmen bei der Grenzgängerbewilligung

Für Überland-Kraftfahrer und Lehrlinge gelten Sonderbestimmungen. Auskünfte über die Erteilung der Grenzgängerbewilligung gibt hier die kantonale Behörde.


Weiterführende Links zum Thema Grenzgängerbewilligung


Nettolohnberechnung für Grenzgänger

Sie möchten wissen, was unter dem Strich am Ende des Monats von Ihrem Schweizer Gehalt übrig bleibt? Mit unserem Formular als Brutto Netto Rechner für Schweiz Grenzgänger können Sie sich schnell und einfach einen ersten Eindruck über Grenzgänger Steuern, Abgaben und Versicherungen verschaffen. Gerne beraten wir Sie auch kostenfrei persönlich und erstellen eine individuelle Berechnung für Sie.

Brutto Netto Rechner Schweiz Grenzgänger

Krankenkasse für Grenzgänger

Die Wahl der Krankenversicherung für Grenzgänger ist eine wichtige Entscheidung, und für jeden Schweiz-Grenzgänger individuell zu treffen. Wir informieren Sie umfassend über die in der Schweiz gesetzlichen Vorschriften und die unterschiedlichen Möglichkeiten mit Leistungsanspruch in Deutschland und der Schweiz und berechnen Ihnen gerne den monatlichen Beitrag.

Grenzgänger Krankenversicherung

Informationsbroschüre für Grenzgänger